Freitag, 3. April 2020

Radio Schwaben

WIR BRAUCHEN EUCH:
Wir haben uns heute mit Martin Dietmaier-Koch vom Dominikus-Ringeisen-Werk unterhalten.
In dieser Pflegeeinrichtung leben derzeit 5.000 Menschen mit Behinderung, die aufgrund der Corona Krise keinen geregelten Tagesablauf mehr haben.
Dabei ist dieser gerade für Menschen mit Beeinträchtigungen sehr wichtig. Sie dürfen momentan nicht arbeiten, keinen Besuch empfangen und auch alle anderen Beschäftigungen wie Gottesdienste etc. wurden abgesagt...

➡️ Damit sie nicht in ein allzu  tiefes Loch fallen hat er sich mit einer großen Bitte an uns und an euch gewand: "Wer ein paar Minuten Zeit hat schreibt doch bitte einen Brief oder malt ein Bild für die Bewohner. Sie würden sich sehr freuen!" Und Zeit haben wir doch gerade wirklich alle.... Die Briefe und Bilder können per Mail (webmaster@drw.de) oder per Post (Klosterhof 2, 86513 Ursberg) verschickt werden.

Wir von RADIO SCHWABEN würden gerne noch eins drauflegen und für die Bewohner am  kommenden Sonntag (5. April) eine Extra Sendestunde organisieren. Schickt uns dafür doch Liebe Grüße an die Bewohner per Sprachnachricht über unseren Hörerservice (Tel: 0 8000 11 82 11). Danke ❤️

Dienstag, 24. März 2020

zwölfjährig.

Liebe Menschen um Luca!

Corona bringt vieles mit sich,
auch Chancen:

Heute schreibt das Dominikus-Ringeisen-Werk, 
zu dem auch die Einrichtung "Haus Christophorus" gehört, 
in dem Luca lebt, auf Facebook:

Die nötigen Ausgangsbeschränkungen des bayerischen Freistaates
treffen besonders auch die behinderten Bewohnerinnen und Bewohner 
im Dominikus-Ringeisen-Werk. 
Die Werkstätten, Förderstätten und Seniorenstätten sind geschlossen, 
alle freizeitlichen und religiösen Veranstaltungen sind abgesagt. 
Rund 2.000 Menschen mit Behinderungen sitzen jetzt in ihren Wohngruppen. 
„Es ist eine schwierige Zeit für unsere Bewohner,“ 
sagt Religionspädagoge Martin Dietmaier-Koch aus Ursberg. 
„So langsam macht sich der Lagerkoller breit, 
da auch keine Verwandten und Freunde mehr 
die Einrichtungen betreten dürfen.“ 
Mit viel Kreativität versuchen die Mitarbeiter all das aufzufangen, 
aber es fehlen die gewohnten sozialen Kontakte zur Außenwelt. 
Daher hat Dietmaier-Koch eine dringende Bitte: 
„Bitte helfen Sie uns. 
Schicken Sie und Ihre Kinder uns aufmunternde Briefe oder Bilder, 
damit unsere Bewohner wissen, dass Sie in dieser Zeit nicht alleine sind.“
Die Briefe schicken Sie bitte an: 

Dominikus-Ringeisen-Werk, 
Stichwort: „Ein Bild für Dich“, 
Klosterhof 2, 
86513 Ursberg 

oder per Mail an webmaster@drw.de. 
Herzlichen Dank!




Heute ist Luca zwölf Jahre alt.

Grund genug für viel Post an ihn!
Machen Sie mit!
Nutzen Sie die Aufforderung
und schreiben Sie ihm an die o.g. Adresse!



Sonnige Grüße von uns,
du großer Junge!
Wir freuen uns,
wenn die Tür aufgeht!


Wie gut,
dass ihr einen Garten habt im Haus Christophorus!
Bleibe gesund!


*

Samstag, 7. Dezember 2019

Sternbild


Jeden Abend ein blauer Sterngedanke.
Jeden Abend ein Gesicht erinnern,
ein Kindergesicht,
das jetzt ein Junge trägt,
der mir im Sommer am Telefon sagte,
er sei jetzt einsfünfzig groß.
Jeden Abend blaue 
Sterngedanken ins blonde Haar denken,
das womöglich dunkler geworden ist.
Den Stern auswerfen,
jeden Abend.
Du fängst ihn, ich weiß.


Sonntag, 21. April 2019

Osterschlüssel


Schließ auf
den Himmel, den weiß-
blauen Bayernhimmel,
die sperrige Tür,
die Herzen.



Sonntag, 24. März 2019

Und wieder Geburtstag.


Heute ist Luca elf Jahre alt.
Ich weiß nicht, wie er aktuell aussieht.
Ich halte Kontakt zu seiner Vormündin beim Jugendamt.
Ihr schicke ich das Päckchen zu seinem Geburtstag.
Ich denke, beim nächsten Kontakt wird er es mit ihr auspacken.
Ich überweise monatlich Taschengeld an die Einrichtung,
in der Luca lebt, damit er ein bisschen Spielraum hat
für seine Bedürfnisse.
Ich frage immer wieder nach,
ob ich ihn besuchen darf.

Vergangene Woche habe ich Kindern aus einem Buch vorgelesen:
"Das war der Hirbel" von Peter Härtling.
Manches hat sich sicher geändert,
was das Leben von Kindern in Heimen betrifft.

Manches auch nicht.


Sonntag, 27. Januar 2019

27. Januar 2019

Auch heute noch werden in Deutschland Kinder von der Straße weg abtransportiert.
Geschehen mit Luca, mit der Konsequenz, dass er, aus seiner sozialen Familie gerissen, nach langem Irrweg und Psychiatrie in einem Heim als Behinderter lebt.

#weremember

https://www.augsburger-allgemeine.de/krumbach/Todesurteil-Behinderung-id53290516.html

Mittwoch, 9. Januar 2019

Schnee in Kempten...





...als ich Luca in 2015 dort besuchte.

und 
hier

*
*
*

Schnee in Lambrecht, damals, als Luca hier lebte.










Luca im Winter 2009/10/11/12




Sonntag, 29. Juli 2018

"Hat er was rausgekriegt?"


Sprach der Knabe:


"Dass das


weiche Wasser


in Bewegung


mit der Zeit


den mächtigen Stein


besiegt.


Du


verstehst,


das


Harte


unterliegt."




Bertolt Brecht


Donnerstag, 12. Juli 2018

standhaft beweglich



Eine Standleitung ist eine permanente (dauerhaft stehende, sog. „dedizierte“) 
Verbindung zweier Kommunikationspartner... 
Über die Verbindung können Daten jeder Art übertragen werden... 
Die Verbindung selbst kann dabei physisch ausgeführt sein oder virtuell, 
als Teil einer übergeordneten Infrastruktur...
Der Ausdruck Standleitung wird teilweise auch benutzt, 
um eine lang dauernde Verbindung beliebiger Art und Qualität zu bezeichnen. 
Die einfachste Form einer solchen (nicht anbieterseitig geschalteten) Standleitung 
ist eine dauerhaft hergestellte Wählleitung...
Hier werden die Modems der Teilnehmer so programmiert, 
dass sie sich gegenseitig anwählen.


Quelle: Wikipedia
Auslassungen: sr